Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

/ Presse

zenLAB®: infoteam präsentiert Middleware-Framework für Labor 4.0 zur analytica 2020

zenLAB®-Framework im Live-Einsatz auf der analytica

Bubenreuth, den 20.02.2020

  • Skalierbares Middleware-Framework zenLAB®
  • Verbindungs- und Anwendungsebene zwischen Geräten und LIMS
  • Vernetztes Labor live auf der analytica: infoteam vernetzt Geräte hersteller-, stand- und hallenübergreifend

Pünktlich zur analytica 2020 vom 31. März bis 3. April 2020 in München präsentiert die infoteam Software AG das Middleware-Framework „zenLAB®“. Das flexible Einbinden von Laborgeräten, das Verarbeiten und Auswerten von digitalen Versuchs- und Gerätedaten oder die Planung von Aufträgen und eine gezielte Laborauslastung sind zentrale Anforderungen an moderne und vernetzte Labore. Diese Anforderungen lassen sich in Labor-Informations- und Management-Systemen (LIMS) mit ihrem Top-Down-Konzept jedoch kaum oder nur mit verstärktem Aufwand abbilden. Middleware-Lösungen mit Bottom-Up-Ansatz übernehmen deshalb diese Aufgaben und schaffen so die Verbindung zwischen Labor- und LIMS-Ebene. zenLAB® liefert als Framework die Softwarearchitektur und wesentliche Basisfunktionen für die Entwicklung laborspezifischer Middleware-Lösungen. So reduziert sich die Entwicklungszeit für Grundfunktionalitäten und das Hauptaugenmerk kann auf die Entwicklung laborspezifischer Komponenten wie etwa Schnittstellen, Applikationen oder Bedienoberflächen gelegt werden. Für den Einsatz im normativ regulierten Umfeld lassen sich zudem alle auf zenLAB® basierenden Softwareentwicklungen u. a. nach den Richtlinien von GMP und IVDR zertifizieren.


Auf der analytica 2020 kommt zenLAB® bereits live zum Einsatz. Über ein mobiles Endgerät können Messebesucher auf vernetzte Laborgeräte verschiedener kooperierender Hersteller zugreifen – messestand- und teilweise sogar hallenübergreifend. So lassen sich Aktionen ausführen oder Versuchs- und Gerätedaten auf dem Tablet anzeigen. Die Software dahinter basiert auf zenLAB®-Komponenten. Schnittstellen und UI sind speziell für die Messe entwickelt.

Die infoteam Software AG ist mit eigener Fläche auf dem Gemeinschaftsstand des Lab Automation Networks (LAN) in Halle B2, Stand 310A präsent.

Über die infoteam Software AG

Die infoteam Software AG ist langjähriger Anbieter von normativ regulierten Softwarelösungen. Dazu zählen etwa Software für den Einsatz in Medizin- und Laborgeräten (IVDR, MDR, FDA, ISO 13485, IEC 62304 etc.) sowie funktional sichere Software (IEC 61508, DIN EN 50128 etc.) bis zur höchsten Sicherheitsstufe.

Unter Einsatz von Algorithmen des maschinellen Lernens entwickelt infoteam zudem Predictive-Analytics-Anwendungen wie Predictive Maintenance oder OEE-Module für industrielle Produktionsstätten bis hin zu künstlicher Intelligenz.

infoteam realisiert und betreut international Softwarelösungen über den gesamten Produktlebenszyklus hinweg. Dabei stehen die Märkte Industry, Infrastructure, Life Science und Public Service im Fokus. Hierfür beschäftigt das Unternehmen mehr als 300 Mitarbeiter am Stammsitz in Bubenreuth bei Erlangen sowie an weiteren Standorten in Deutschland, Tschechien, der Schweiz und in China.

Bildrechte

Das beigefügte Bildmaterial ist zur redaktionellen Veröffentlichung mit Copyright-Angabe freigegeben.

© Adobe Stock/dusanpetkovic1

Mögliche BU: Das zenLAB®-Framework ermöglicht effizient die Entwicklung von laborspezifischen Middleware-Lösungen für vernetzte Labore.

Patrick Kraus, Marketing Communications Manager

E-Mail:
patrick.kraus@infoteam.de

Telefon:
+49 9131 78 00-860

Themen:
  • Corporate Communications
  • Medizintechnik
  • Laborautomation