Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

/ Messe/Veranstaltung

IPEC 2019

Am 13. März 2019 findet die internationale IPEC - Integrated Plant Engineering Conference 2019 unter dem Motto „edge analytics“ bei der IHK Akademie in Nürnberg statt. Unser Experte, Stefano Signoriello, referiert dort ab 10:05 Uhr zum Thema "Edge Analytics through Artificial Neural Networks“. Für den Austausch von Ideen und Erfahrungen zum Thema können Sie unser Expertenteam auf der begleitenden Fachausstellung besuchen.

Abstract zum Vortrag „Edge Analytics through Artificial Neural Networks“:

In dem Vortrag betrachten wir das Problem des Erlernens nichtlinearer niedrigdimensionaler latenter Repräsentationen für hochdimensionale Daten durch unbeaufsichtigtes Training künstlicher neuronaler Netze. Hier ist die Grundidee, sowohl einen nichtlinearen Encoder als auch einen nichtlinearen Decoder zu bauen, die beide durch künstliche neuronale Netze modelliert werden, wobei das Encodermodell hochdimensionale Daten auf Punkte eines niederdimensionalen Raumes abbildet und das Decodermodell diese Punkte auf einen hochdimensionalen Datenraum zurückführt. Das durch die Verkettung von Encoder und Decoder erhaltene Modell, genannt Autoencoder, wird dann trainiert, um Eingangsdaten zu reproduzieren und Rekonstruktionsfehler zu minimieren. Im Idealfall erzeugt der gelernte Encoder niedrigdimensionale, aber informationsreiche latente Merkmale, die für weitere Analysen wie Klassifizierung oder Anomalieerkennung verwendet werden können. Eine hohe, aber sinnvolle daten-spezifische Komprimierung kann den Bedarf an Speicherplatz, Netzwerkbandbreite sowie Rechenleistung für die weitere Datenverarbeitung erheblich reduzieren. In diesem Sinne kann die Edge Analytics wirklich davon profitieren, gute latente Repräsentationen zu lernen.